Mechanisches verzinken

Mechanisches Verzinken - Mechanical Plating - ( Mechanical Galvanizing ) :

Mit der Entwicklung hochfester Stähle ( über Rm 1000 N/mm2 rund 31 HRC ) für den Flugzeug-, Auto- und Maschinenbau trat die vorher selten beobachtete Erscheinung des verzögerten Sprödbruchs galvanisch veredelter Teile zu Tage. Dies bedeutet, dass Schrauben (ab Güteklasse 10.9) nicht gefahrlos galvanisch verzinkt werden können. Die Empfindlichkeit gegen Wasserstoffversprödung steigt mit zunehmender Festigkeit des Stahls. Mechanisches Verzinken (Mechanical Plating) sorgt hier für absolute Sicherheit. Mech. Verzinken ist ein Chemo-mechanischer Beschichtungsprozess zur Aufbringung von verschiedenen Metallen z. B. Zink, Zinn, Cadmium, Blei, Kupfer und anderen Metallen und Mischungen. Zunächst werden die zu beschichtenden Teile nach herkömmlichen Verfahren entfettet. Anschließend werden die Teile in eine Mischung aus Chemikalien, Metallpulver, Wasser und Glaskugeln eingebracht und dabei wird das Überzugsmaterial aufgebracht ( aufgehämmert ).


Handfeste Vorteile sprechen für das mechanische Verzinken :

→ Mechanisches Verzinken kommt dem Verbraucherschutz und den Gesetzen der Produkthaftung entgegen. Es trägt dazu bei, Schadensersatzklagen zu vermeiden, z. B. in der Stahl-, Automobil-, Elektrogeräte-Industrie usw.

→ Keine Wasserstoffversprödung, das erhöht die Zuverlässigkeit bei Teilen mit besonders hohen Belastungsanforderungen. Das lässt auch die sonst häufig notwendige Überdimensionierung derartiger Teile vergessen. Ein entscheidener Grund dafür, dass heute schon führende Hersteller ihren Zulieferern mechanisches Verzinken zwingend vorschreiben.

→ Gleichmäßige Beschichtung Mechanisches Verzinken bedeutet Gleichmäßigkeit in der Beschichtung, auch bei unregelmäßig geformten Teilen, in Hohlräumen und an unzugänglichen Stellen, z. B. bei Schrauben und Muttern. Mechanical Plating sorgt hier für genaue Paßform und Leichtgängigkeit der Gewinde, die kein zusätzliches Nachschneiden oder Nachbehandeln erfordern.

→ Sichere Umwelt Mechanisches Verzinken kennt keine Cyanide, keine Komplexbildner und damit keine vergifteten Abwässer. Eine sichere Entscheidung für den Umweltschutz.