Muttern aus Stahl

Muttern aus Stahl

Die DIN-Produkt- und Funktionsnormen für Muttern werden auf ISO-Normen umgestellt. In der Übergangszeit werden demzufolge Normen für bisherige DIN- und für neue ISO - Mutternausführungen nebeneinander im Markt sein. Die folgenden Angaben beziehen sich auf die derzeit noch marktüblichen "DIN-Muttern" mit den bisher bekannten Schlüsselweiten und Prüfkräften nach DIN 267-4

Muttern werden nach drei Belastungsgruppen unterschieden - jeder Belastungsgruppe ist ein gesondertes Bezeichnungssystem für die Festigkeitsklasse zugeordnet, das die Belastungsgruppe klar erkennbar macht.



Muttern für Schraubenverbindungen mit voller Belastbarkeit

Mindestmutternhöhe = 0,8 d (d = Nennmaß).
Hierzu gehören u.a. DIN 555 und DIN 934
Kennzeichnung/Erkennung: eine Zahl, z.B. (8=1/100 der Prüfspannung in N/mm² = Markierung für DIN-Muttern). Diese Muttern müssen in einer Verbindung mit Schrauben der Festigkeitsklasse 8.8 die volle Ausnutzung der Vorspannung an die Streckgrenze aushalten.


Muttern für Schraubenverbindungen mit eingeschränkter Belastbarkeit

Mindestmutternhöhe = 0,5 d - kleiner 0,8 d
Hierzu gehören z. B. DIN 439-2
Kennzeichnung/Erkennung: Kennzahl für 1/100 der Prüfspannung mit vorgesetzter O. Die vorgesetzte zeigt an, dass Muttern dieser Gruppe die Kraft einer Schraube wegen geringer Bauhöhe nur eingeschränkt aushalten können.


Muttern für Schraubenverbindungen ohne festgelegte Belastbarkeit

Mutternhöhe unter 0,5 d (d = Nennmaß). In dieser Gruppe fallen Muttern für leichte Verbindungen bzw. Befestigungen - z. B. DIN 562.
Bezeichnungssystem: 1/10 der Mindesthärte nach Vickers.
Für Muttern mit Härteklassen sind keine Prüfkräfte festgelegt.
Die Festigkeitsklassen werden nach der Mindesthärte benannt. Die Zahlen geben 1/10 der Mindesthärte nach Vickers HV 5 an. ( aus DIN 267-24 )
Mechanische Eigenschaft Festigkeitsklasse
11 H 14 H 17 H 22 H
Vickershärte HV 5 min. 110 140 170 220
Vickershärte HV 5 max. 185 215 245 300
Brinellhärte HB 30 min. 105 133 162 209
Brinellhärte HB 30 max. 176 204 233 285
Mechanische Eigenschaft Festigkeitsklassen 5 6 8 10 12
Prüspannung Sp in Abhängigkeit vom Nenndurchmesser N/mm² 500 600 800 1000 1200
Vickershärte HV 5 max. 302 302 302 353 353
Brinellhärte HB 30 max. 302 302 302 353 353
Rockwellhärte max. 30 30 30 36 36

Diese Muttern werden mit den Zahlen der Festigkeitsklassen gekennzeichnet, also mit 04 oder 05 ( aus DIN EN ISO 20898-2 )
Festigkeitklasse
der Mutter
Prüfspannung der Mutter
N/mm²
04 380
05 500